Das Steinbruch und Höhlentheater ist im Winter nicht besuchbar.
Eröffnung ist für April 2019 geplant.

DER THEMENPARK

Das Gebiet stellt eine Dauerausstellung der Bereiche der Petrologie bzw. die der Paläontologie dar.

Im Rahmen der im Jahre 2013 eingeleiteten Investition, war gleichzeitig eine besonders ausführliche Erforschung der Naturlandschaft des Steinbruches möglich geworden. Auf diese Art und Weise können wir uns nicht nur auf der Oberfläche, sondern auch im Themenpark, der im Inneren der Höhle gestaltet worden ist, umschauen, am Weg entlang helfen Wegweiser bei der Orientierung.

Der Innenraum des Steinbruches (Höhle) stellt einen multifunktionellen, sowohl durch den Menschen als auch durch die Natur geformten höhlenartigen Raum dar, der gleichzeitig einen ungewöhnlichen Ort für Ausstellungen und Spiele birgt.


Zwei größere Einheiten der Ausstellung:


Fossilienschau, die sich mit der Entstehungsgeschichte des auf diesem Gebiet abgebauten Kalksteines beschäftigt.

- Einführung
- „Korridor des Eintauchens”

- Halle des Miozän Urmeeres

Ur-Wal in Lebensgröße, rekonstruierte Körper von einem Ur-Hai und einem Ur-Delphin, Kiefer eines Ur-Haies, Kopien von Fossilien, original Fossilien, Fossilien von Wirbeltieren und wirbellosen Tieren, Filmaufführung, Dioramen

Die Einheit zur Abbau des Leitha Kalksteines: Vorstellung der einzelnen Kalksteinsorten, Steinklotze, Lapidarium

Halle des Steinabbaus
Halle der Steinbearbeitung